Forum Binnenschifffahrt 2015 in Kalkar

Rolf Bach, Binnenschiffer, hat für die von ihm vorgenommene Umrüstung seines Koppelverbandes »El Nino/La Nina« den Innovationspreis der Deutschen Binnenschifffahrt erhalten. Der von der Allianz Esa EuroShip gestiftete Preis wurde dem 57-jährigen Partikulier, der in der MSG genossenschaftlich organisiert ist, im Rahmen des diesjährigen Forums Binnenschifffahrt 2015 überreicht. Der Branchentreff fand erstmals in Kalkar im Vorfeld der Messe STL statt.

Bildband »Respekt« über Seenotretter

Bei Koehlers Verlagsgesellschaft, Schwesterverlag des Schiffahrtsverlages »HANSA« ist der neue Bildband »Respekt« zum 150. Jubiläum der DGzRS erschienen. Im Mai 2015 begeht die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ihr Jubiläum. Ein neuer Bildband von Peter Neumann, einem der bedeutendsten Seefotografen Europas, dokumentiert die Arbeit und die Geschichte der DGzRS. Der Titel »Respekt« erscheint zweisprachig (deutsch/englisch). Für jedes verkaufte Exemplar spendet der Verlag 3 € an die DGzRS. zum Shop

»Der gefrorene Ozean«

Mit »Polarstern« auf Winterexpedition in die Antarktis: Es ist ein Schiff der Superlative: der deutsche Forschungseisbrecher POLARSTERN. Dieses Buch bietet einen tiefen Einblick in die Polarforschung und den Schiffsalltag: 65 Tage und Nächte auf See, tagelanges Driften, hoher Eisdruck – und die unermessliche Schönheit und Kraft des gefrorenen Ozeans, festgehalten in großartigen Aufnahmen. Eine Neuerscheinung der Koehlers Verlagsgesellschaft von den Autoren Peter Lemke und Stephanie von Neuhoff.

STL Kalkar: gelungene Premiere

Das Video wird Ihnen präsentiert von der Wittig GmbH (Duisburg).

Gut zehn Jahre nach der letzen Binnenschiffs-Messe in Duisburg konnte die unter „Shipping Technic und Logistics“ (STL) firmierende Binnenschifffahrts-Fachmesse in Kalkar in zwei Tagen rund 4.500 Fachbesucher anziehen. Veranstalter und Aussteller zeigten sich zufrieden.

Forum Binnenschifffahrt 2014

Dieses Video wird präsentiert von der esa Allianz.

Die Binnenschifffahrt befindet sich in einer anhaltend schwierigen Marktsituation. Wie die Branche sich den Herausforderungen der Zukunft stellen will, diskutierten verschiedene Experten am 25. September auf dem Binnenschifffahrtsforum in Köln. Auf dieser Veranstaltung, organisiert von den Zeitschriften »Binnenschifffahrt« sowie »Schifffahrt und Technik«, wurde zudem zum zweiten Mal der »Innovationspreis Binnenschifffahrt« verliehen.

»ReVolt« – unbemannt und batteriebetrieben

DNV GL hat ein Short-Sea-Frachtschiff ohne Besatzung und Kohlendioxid-Emissionen entwickelt, das im Vergleich zu einem dieselbetriebenen Schiff bis zu 34 Millionen US-Dollar spart und bereits heute technologisch möglich ist

Verbrauchsmessung von Kral auf einem Imperial-Tanker

Bei einer Testfahrt mit dem Tanker »Imperial Gas 84« wurde die erstmals auf einem deutschen Binnenschiff installierte Verbrauchsmessanlage des Herstellers Kral ausprobiert. Über ein Display im Steuerhaus werden dem Schiffsführer künftig der momentane und der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch in Echtzeit angezeigt. Durch ein bewussteres Fahrverhalten soll das System künftig helfen, die Betriebskosten spürbar zu senken.

Taufe des neuen Hadag-Schiffes »Reiherstieg«

Die HADAG hat ihr neuestes Fährschiff, die MS »Reiherstieg«, getauft. Das wie schon die »Nala« bei SSB Spezialschiffbau Oortkaten gebaute, rund 1,8 Mio. € teure und 27m lange Flachschiff (Wassertaxi) bedient künftig die Verbindung zwischen St. Pauli und Wilhelmsburg. Hadag-Geschäftsführerin Gabriele Müller-Remer erklärt im Interview mit der »Binnenschifffahrt«, warum das Schiff dringend gebraucht wird.

Taufe der »Maxine Deymann«

Im niederländischen Heusden wurde am Freitag, 11. Juli, das neue Bunkerschiff »Maxine Deymann« getauft. Patin war die jüngste Tochter des Firmenchefs Martin Deymann, Maxine, gerade zweieinhalb Jahre alt. Das 135 m lange und 15 m breite Schiff kann über 6.000 t an Ladung aufnehmen und wird vorrangig als Bunkerschiff im Bereich der ARA-Häfen eingesetzt. Die »Maxine Deymann« ist das größte in Deutschland gemeldete Binnenschiff.

Neues Schiffsküchen-Konzept

Mit einem neuen Küchenprojekt wollen drei Unternehmer aus Duisburg und Bremen den Markt für Kreuzfahrt- und Fahrgastschiffe erobern. Das Konzept, vorgegarte Gerichte an Bord zu regenerieren, soll Zeit, Personal und Kosten sparen. Der Name des neuen Angebots: FoodProFeel - Ready for River

Mit einem neuen Küchenprojekt wollen drei Unternehmer aus Duisburg und Bremen den Markt für Kreuzfahrt- und Fahrgastschiffe erobern. Das Konzept, vorgegarte Gerichte an Bord zu regenerieren, soll Zeit, Personal und Kosten sparen. Der Name des neuen Angebots: FoodProFeel - Ready for River

Einweihung der Schleuse Münster

Die Zwillingsschleuse Münster, nach über 10 Jahren Bauzeit für 140 Mio. € fertiggestellt, überwindet im Zuge des Dortmund-Ems-Kanals einen Höhenunterschied von 6,20 m. Genutzt wird die Schleuse jährlich von rund 16.000 Binnenschiffen. 

Ein Video von Hermann Garrelmann, Fachredakteur der »Binnenschifffahrt«

Forum Binnenschifffahrt 2013 in Duisburg

Über Krisen und Chancen der Binnenschifffahrt diskutierten Experten auf dem diesjährigen Forum in Duisburg. Der erstmals verliehene Innovationspreis, gestiftet von der esa Allianz, ging an die Werft Peters Shipyard für das innovative Konzept eines vollständig auf LNG fahrenden Binnentankers. Ein Bericht von Hermann Garrelmann.