< Havarie auf der Hunte


15.07.2014

Bonner Hafen übernimmt Terminalbetrieb in Trier

Der Bonner Hafenbetreiber Am Zehnhoff-Söns übernimmt im kommenden Jahr den Terminalbetrieb in Trier. Vor allem der Containerverkehr auf der Mosel soll davon profitieren.


Im März startete das trimodale Terminal Metz mit einem neuen Containerlinienverkehr per Binnenschiff auf der Mosel. Als logische Konsequenz folgt nun zum 1. Januar 2015 die Übernahme des Terminals in Trier gemeinsam mit der Theo Steil GmbH.

Unter der Firmierung „Am Zehnhoff-Söns Multimodal Terminal Trier GmbH“ liege der Schwerpunkt auf Container-Dienstleistungen wie Container-Umschlag und Trucking, Binnenschiffsverkehre, Container-Reparaturen, Bahnumschlag, Stuffing & Stripping sowie einem umfassenden Door-to-Door Service. 

Im Bereich der konventionellen Dienstleistungen stünden der Umschlag von Massen- und Stückgut, Projektverladungen sowie Freilagerungen auf der Agenda.

Gerd Thiebes, General Manager von AZS, ist der Ansprechpartner für die anstehenden Moselprojekte. »Wir sehen großes Potenzial für weitere Volumensteigerungen, besonders im Schwerlast- und Stahlbereich.« Die Voraussetzungen seien mit 420 Meter Kailänge, zwei Kränen mit einer Kapazität bis zu 50 t sowie einer Lager- und Umschlagsfläche von 50.000 m² optimal.  

Die jahrzehntelange Erfahrung der neuen Betreiber gab den Ausschlag für die Vergabeentscheidung. »Wir werden die Region an die neuen Containerlinienverkehre anbinden und die Containeraktivitäten auf der Mosel weiter deutlich stärken«, so Thiebes.